»INKA«-Awards für exzellente B2B-Kommunikationsmedien verliehen

Industrie und B2B -Handel feiern am Bodensee ihre besten Kommunikationsmedien

LINDAU, 14. April 2016 – Am Abend des 13. April 2016 wurden im Festspielhaus in Bregenz die »INKAs« 2016 verliehen. Der Award zeichnet die besten Kommunikationsmedien für technische Produkte im deutschen B2B-Marketing aus. Neben Print- und Online-Katalogen wurden erstmalig auch die Kategorien »Mobiler Shop/Katalog« und »Produktbroschüre« prämiert. Auch ein »INKA« für die beste Produkt-Gesamtkommunikation wurde zum ersten Mal vergeben, um den gelungenen kanal- und geräteübergreifenden Einsatz verschiedener Medien zu honorieren.

Die Sieger und Platzierten

Gesamtsieger in der Kategorie »Print-Katalog« wurde die Julius Blum GmbH. Den zweiten Platz errang die Festo AG & Co. KG. Bei den Online-Medien konnte die Julius Blum GmbH ebenfalls überzeugen und teilte sich den ersten Platz mit der LAYER-Grosshandel GmbH & Co. KG. Die Kategorie »Mobiler Shop/Katalog« konnte die Gira, Giersiepen GmbH & Co. KG für sich entscheiden. Platz zwei und drei sicherten sich die dorma+kaba Holding AG und die LAYER-Grosshandel GmbH & Co. KG. Den ersten Platz bei den Produktbroschüren belegte die MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, gefolgt von der Lock Antriebstechnik GmbH und der Gira, Giersiepen GmbH & Co. KG auf den Plätzen zwei und drei.

Die MA Lighting International GmbH überzeugte mit ihrem Kommunikationspaket zur Einführung der »dot2«-Produktgruppe die Jury. Die schlüssige Verknüpfung der Maßnahmen über alle Informationskanäle hinweg wurde mit dem »INKA« für die »Beste Produkt-Gesamtkommunikation« prämiert.

Mehrstufiges Bewertungsverfahren

Der »INKA«-Wettbewerb zeichnet im Turnus von zwei Jahren Unternehmen aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz für herausragende B2B-Kommunikationsmedien aus. Dabei hat sich der Wettbewerb in den vergangenen Jahren dem auch im B2B-Segment geänderten Nutzerverhalten angepasst. 2007 noch als reiner Wettbewerb für Print-Kataloge gestartet, folgten rasch die Online-Medien sowie 2014 das mobile Segment. Mit dem »INKA« für die »Beste Produkt-Gesamtkommunikation« wurde dieses Jahr der zunehmenden Bedeutung einer reibungslosen Kundenansprache über alle Kommunikationskanäle und verwendeten Geräte hinweg Rechnung getragen.

Die Bewertung der eingereichten Medien erfolgte wie in den Vorjahren anhand einer detaillierten Bewertungsmatrix. Einzelne Kriterien sowie deren Gewichtung wurden dabei den speziellen Anforderungen der verschiedenen Kategorien angepasst. Zunächst analysierte ein Expertenteam der TANNER AG die Medien anhand von über 150 Einzelkriterien. Auf Basis eines Punktesystems wurden die Shortlists der für den Gesamtsieg in Frage kommenden Einreichungen zusammengestellt.

Die Shortlist-Kandidaten wurden den acht Jurymitgliedern zur Diskussion und abschließenden Bewertung vorgelegt. Die unabhängige Jury bestand aus Marketingexperten aus dem Agenturbereich, der Industrie und der Wissenschaft.

Shortlists
Für den besten Print-Katalog waren (in alphabetischer Reihenfolge) nominiert: Die BELIMO Automation AG, die Julius Blum GmbH, die Festo AG & Co. KG, die MENNEKES Elektronik GmbH & Co. KG sowie die Wöhler Messgeräte Kehrgeräte GmbH. Auf die Shortlist für die Online-Kataloge und -Shops schafften es die C+P Möbelsysteme GmbH & Co. KG, die Julius Blum GmbH, die Gira, Giersiepen GmbH & Co. KG, die LAYER-Grosshandel GmbH & Co. KG sowie die LEUCO-Ledermann GmbH. In der Vorauswahl für den besten mobilen Katalog/Shop standen die Julius Blum GmbH, die Gira, Giersiepen GmbH & Co. KG, die LAYER-Grosshandel GmbH & Co. KG, die MA Lighting International GmbH sowie die dorma+kaba Holding AG. Bei den Produktbroschüren bewertete die Jury die eingereichten Medien der Julius Blum GmbH, der Gira, Giersiepen GmbH & Co. KG, der MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, der Lock Antriebstechnik GmbH sowie der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG. Für die Entscheidung über die beste Produkt-Gesamtkommunikation qualifizierten sich die Julius Blum GmbH, die Gira, Giersiepen GmbH & Co. KG, die Haberkorn GmbH, die MA Lighting International GmbH sowie die Siemens AG.

4.153 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Diese Pressemitteilung im Word-Format herunterladen.

Über »INKA«:
»INKA« ist die Initiative der TANNER AG zum Thema Produktkommunikation.
Der »INKA«-Wettbewerb ist Deutschlands großer Wettbewerb rund um Kommunikationsmedien für technische Produkte. Teilnehmer am »INKA«-Wettbewerb sind Hersteller und Händler aus dem B2B-Bereich. Das »INKA«-Forum ist das – alle zwei Jahre stattfindende – Fachmeeting für Verantwortliche und Mitarbeiter aus dem Marketing und aus der Produktkommunikation mit hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft, Forschung und aus dem Dienstleistungssektor. Auf der »INKA«-Preisverleihung werden  die »INKAs« für die besten Print-Kataloge, Online-Kataloge/-Shops, Mobile Kataloge/Shops, Produktbroschüren sowie ein Preis für die beste Produkt-Gesamtkommunikation verliehen.

Über die TANNER AG:
Die TANNER AG ist führender Dienstleister für Technikkommunikation. Konzerne und mittelständische Unternehmen unterstützt das Unternehmen seit 30 Jahren als Komplett-Anbieter für Technische Dokumentation, beim Technischen Marketing und mit Automatisierungslösungen. Die Bandbreite der Unternehmen, die Partnerschaften mit TANNER eingehen, reicht quer durch alle Branchen. Hauptsitz ist Lindau am Bodensee. Darüber hinaus hat die TANNER AG sechs Niederlassungen in Deutschland sowie Tochterunternehmen in Düsseldorf, Italien und Vietnam. Die TANNER AG beschäftigt derzeit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

TANNER AG
Dr. Sven Bergert
Kemptener Straße 99
D-88131 Lindau (B)
Tel. +49 8382 272-131
Fax +49 8382 272-900
sven.bergert@tanner.de
www.tanner.de